[Architektur & Archäologie] [Ausstellung & Museum]

1792/2017 Warum der Löwe? Denk mal - Wir erzählen!

Ein differenzierender Umgang mit dem Erinnerungsort Löwendenkmal in Luzern
Einem breiten Publikum aus der ganzen Schweiz, insbesondere Schulklassen, soll die Geschichte rund um das weltberühmte Löwendenkmal in Luzern mittels inszenierten Führungen vermittelt werden. Sie sollen zum Nachdenken und Diskutieren über den Erinnerungsort Löwendenkmal und dessen Bedeutung für den langen Weg zum heutigen Schweizer Verfassungsstaat anregen. Die geführten Rundgänge beginnen am 10. August 2017 - dem 225. Erinnerungsjahr an den Tuileriensturm (10. August 1792 in Paris), dem auslösenden Ereignis für das Löwendenkmal von 1821 - und enden am 1. Oktober 2017.

www.1792-Luzern.ch

Wie laufen die Führungen ab?

Die max. 20 Besucher/innen pro Führung* werden von einer/m Historiker/in für rund 90 Minuten durch zwanzig Stationen rund um das Löwendenkmal in Luzern geführt. An den Stationen wird chronologisch ein Einblick vermittelt ins alteidgenössisch-absolutistische Patriziat in Luzern, in den über 300-jährigen eidgenössischen Söldnerhandel, in den französisch-dominierten europäischen Absolutismus, in die ersten Jahre der Revolutionen in Frankreich sowie den grandios gescheiterten einheitsstaatlichen Anfang auf dem 50-jährigen Weg zum modernen Schweizer Verfassungsstaat.

Was ist besonders an den Führungen?

Die anschauliche Geschichtsvermittlung an Luzerner „Söldnerblut“-Herrenhäuser, über Etappen eines Söldnermarsches nach Paris, mittels eines Schiffscontainers als fantastische Visualisierung des Königsschlosses in Versailles bewacht von Schweizergardisten, pro- und contra-revolutionär diskutierende Stimmen im Bunker und vielem mehr. Als Highlight sind Ausschnitte aus dem Luzerner Historienbild „Der Tuileriensturm“ zu sehen. Dieses Riesengemälde – fertiggestellt 1889 von L. Bang und O. Lorch – liegt seit über 125 Jahren eingerollt im Luzerner Alpineum. Dieses Bild wurde eigens digitalisiert und Ausschnitte werden auf Holzplatten gedruckt, die vor dem Löwendenkmal stehen.

Wo finden die Führungen statt?

Treffpunkt und Ausgangspunkt für die Führungen ist der Fahnenmast neben unserem Container auf dem Löwenplatz. Vor dem Rundgang erhalten Sie an unserer Kasse im Bourbakigebäude links nach dem Eingang vor der Rezeption des Bourbakipanorama Ihren Ausweis. Sie können dort auch Tickets kaufen. Auf dem ca. 90-minütigen Rundgang werden Sie zum Löwendenkmal an der Denkmalstrasse 4 in Luzern geführt. Die Route verläuft teilweise im Inneren und teilweise unter freiem Himmel.

Finden die Führungen bei jeder Witterung statt?

Ja. Die passende Kleidung ist Sache der Besucher/innen: evtl. Pullover und gute Schuhe für den Bunker und den Löwendenkmalpark, Regenschutz oder Sonnenbrille/Hut je nach Wetter (Schirme sind ungeeignet).

Wann finden die Führungen statt?

Die inszenierten Führungen werden vom Donnerstag, 10. August 2017 bis Sonntag, 1. Oktober 2017 angeboten. Eine Führung dauert rund 90 Minuten und wird von einer/m Historiker/in geleitet. Die regulären Termine sind:

  • Montag bis Freitag: 10 Uhr und 18 Uhr
  • Samstag: 10 Uhr, 16 Uhr und 18 Uhr 
  • Sonntag: 10 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr

Können Führungen ausserhalb der regulären Termine gebucht werden?

Ja, auf Anfrage per E-Mail an info@1792-luzern.ch. Für begleitete Schulklassen können von Montag bis Freitag an folgenden Terminen Führungen gebucht werden: 8.00-9.30, 10.15-11.45, 13.30-14.45 und 15.15-16.45.

Ab welchem Alter und für wen sind die Führungen sinnvoll?

Ab 12 Jahren. Wir meinen vor allem für Schulklassen der Oberstufe. Wir bieten ausgerichtet auf den Sprachunterricht stufengerecht auch Führungen auf Französisch, Italienisch und Englisch an.

Können auch jüngere Kinder die Führungen besuchen?

Ja, jedoch empfiehlt sich das nicht. Der historische Hintergrund ist für jüngere Schülerinnen und Schüler nicht verständlich. Dazu dauert eine Führung mit 90 Minuten wohl zu lange. Sie führt teilweise durch einen Bunker, in dem laute Geräusche erklingen, welche die Revolution symbolisieren. Diese können ängstigen.

Wie viel kostet eine Führung?

Die Gruppenführung für max. 20 Personen kostet für begleitete Schulklassen 290 CHF.  Klassen mit über 20 Schüler/Schülerinnen werden in zwei Gruppen geteilt. Die Teilnehmenden zahlen pro Kopf 15 CHF (Klassentotal minus 10 CHF = Gruppenpreis).

SchuKuLu.ch unterstützt Anmeldungen von Luzerner Schulklassen. Dort können ebenfalls Reiseunterstützungen beantragt werden.

Wo können Tickets gekauft werden?

Vor allem online auf www.1792-luzern.ch oder jeweils 30 Minuten vor und während der offiziellen Führungstermine an unserer Kasse im Bourbakigebäude links nach dem Eingang vor der Rezeption des Bourbakipanorama, Löwenplatz 11, in Luzern:

  • Montag bis Freitag: 9.30–12.30 und 17.30–19.30 Uhr
  • Samstag: 9.30–12.30 und 15.30–19.30 Uhr
  • Sonntag: 9.30–12.00 und 13.30–17.30 Uhr

Sind die Führungen barrierefrei?

Leider nicht.

Welche Social-Media-Profile hat das Projekt und wie lauten diese?

Neben der Webseite www.1792-luzern.ch ist das Projekt «Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen» auf Facebook (1792-luzern) und Instagram (1792luzern) zu finden.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

Ja, noch so gerne! Am besten mittels Spende an Luzerner Kantonalbank AG, Konto lautend auf Büro für Geschichte, Kultur und Zeitgeschehen GmbH, 1792 Löwendenkmal, Luzern. Konto: 01-1067-4, IBAN: CH21 0077 8159 5034 7200 3. Sie können auch auf www.100-days.net das Crowdfunding mit dem Projektnamen «Warum der Löwe? Denk mal – wir erzählen» unterstützen. Auch mündliche Empfehlungen an Freunde und Kollegen und Empfehlungen auf Social-Media helfen sehr gut weiter.

Ich möchte mich persönlich engagieren. Was kann ich tun?

Jede/r Helfer/in ist willkommen. Schreiben Sie eine E-Mail an info@1792-luzern.ch. Wir kontaktieren Sie baldmöglichst.

Ich habe weitere Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Schreiben Sie eine E-Mail an info@1792-luzern.ch. Ihre Fragen werden so schnell wie möglich beantwortet.

Gerne würde ich eine Rückmeldung oder Anregung geben. An wen kann ich mich wenden?

Schreiben Sie eine E-Mail an info@1792-luzern.ch. Wir freuen uns über Positives, reagieren aber auch auf wohlmeinende Vorschläge und Kritik.

www.1792-Luzern.ch
info@1792-Luzern.ch
www.Geschichte-Luzern.ch
Links:

Veranstalter
Büro für Geschichte, Kultur und Zeitgeschehen GmbH Luzern
Dr. phil.I. Jürg Stadelmann Historiker und Gymnasiallehrer, Inhaber Büro GKZ, Guggistr. 6
6005 Luzern
ticket(at)1792-luzern.ch
www.1792-Luzern.ch www.geschichte-Luzern.ch
Veranstaltungsort
Treffpunkt und Ausgangspunkt für die Führungen ist der Fahnenmast neben dem Container auf dem Löwenplatz beim Bourbakieingang in Luzern.
Zielpublikum: 6. Primarklasse, Sekundarschule, Kantonsschule, Berufsfachschule, Hochschule
Dauer: rund 90 Minuten
Kosten: Pro Schülerin, pro Schüler 15 CHF,
20er-Gruppen 290 CHF
Mehr als 20 (X x 15 CHF, - 10 CHF = Gruppenpreis)
Anmeldeschluss: ab sofort bis 1. Oktober 2017
Daten:
Montag bis Freitag 8.00-9.30, 10.15-11.45, 13.30-14.45 und 15.15-16.45 oder auf Anfrage.

Bestellen Anmelden